Jetzt oder nie – Venedig

 

Städtereisen sind aktuell fast schon ein Geheimtipp! Weil die großen Touristenströme noch nicht wieder an Fahrt aufgenommen haben und viele Reisende die Metropolen meiden, ist es vielerorts so angenehm leer wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Das gilt ganz besonders für Venedig. Keine Tagestouristen von riesigen Kreuzfahrtschiffen, die sich auf dem Markusplatz tummeln. Keine chinesischen Busgruppen, die die Rialtobrücke verstopfen.

 

Die historische Lagunenstadt so wie ein Venezianer genießen kann man in traditionellen Luxushotels oder in privaten, herrschaftlichen Palazzos mit Blick auf den Canale Grande.  Das Wasser ist aktuell so sauber und klar, dass man sich fast schon trauen könnte, darin zu baden.

 

Mein persönlicher „Lifetime Moment“: Nachts bei Vollmond mit einem Riva-Boot durch die Kanäle fahren. Selbst in der Hauptsaison sind um diese Uhrzeit kaum Menschen unterwegs. Während man an der Reling lehnt, die Haare im lauen Sommerwind wehen, fährt man an den windschiefen Palästen vorbei und ein einsamer Straßenmusiker spielt ein trauriges Liebeslied …

                                         

                                                                         „Venedig in echt“, so würde ich es beschreiben. Warten Sie nicht zu lange.