The Lowell

New York geht immer, egal ob Sommer oder Winter, die Stadt pulsiert, begeistert und verführt zu Kultur, Shopping und ganz viel zu Fuß gehen.

2LW1765_28043694_Shot_12_081124_009

Hotelszene ist beherrscht von großen Namen und ok Service gegen viel Geld. Renommierte Ketten und Designerhotels, eins schräger als das andere, kämpfen um die Gunst der internationalen Gäste. Und es gibt ja bekanntlich für jeden Gast das richtige Hotel oder umgekehrt.

Die Insider-Adresse zwischen Madison und Park Avenue

Für den Gast, der etwas anderes sucht waren wir fündig: im Lowell Hotel. Upper East Side in einer Strasse mit Bäumen und wenig Verkehr, aber um die Ecke vom Central Park – zwischen Madison und Park Avenue gibt es hier eine kleine, feine Insider-Adresse. 49 Suiten und 23 Deluxezimmer, also für New Yorker Verhältnisse ein Mini-Boutique Hotel, vom Feinsten. Die Einrichtung: ein Mix aus Antikem, Traditionellem und Modernem. Das Restaurant: kuschlig, fein und sterneverdächtig. Der Service: sensationell. Am Empfang: Mitarbeiter mit Service Gen und 5-9 Sprachen unter anderem Deutsch. Bei Ankunft: eine persönliche Begrüßung, fast wie zu Hause. Und dann: das Lowell hat als einziges Hotel offene Kamine in einigen Suiten, Wintermärchen pur. Und für die Sommershopper: es gibt Suiten mit romantischen Terrassen! Das muss man sich vorstellen: Frühstück open air, zwischen Buchsbaum und Wolkenkratzern, mit Deko und Ambiente.

The Lowell ist die Adresse für Individualisten mit Stil, die in der quirligen Großstadt eine luxuriöse, kleine Oase suchen.